image1 image2 image3 image5 image7 image10 image11

Premiere vom Programm "Entdecke das Sonnensystem - Zu fernen Welten"

Am Sonntag, dem 10. Februar 2019, findet um 14 Uhr die Premiere des neuen Familienprogramms statt.

Entdecke das Sosy zu Fernen Welten

Von der feurigen Oberfläche der Sonne bis zum eisigen Reich der Kometen reisen wir quer durch unser Sonnensystem. Wir entdecken Himmelskörper mit riesigen Vulkanen, tiefen Canyons, eindrucksvollen Ringen und mächtigen Stürmen. Am Rande des Sonnensystems ist noch lange nicht Schluss, wir reisen darüber hinaus. Diese Veranstaltung basiert auf den aktuellen Erkenntnissen der Planetenforschung.

Hier geht es zum Programmtrailer.

Totale Mondfinsternis am 21. Januar 2019 beobachtet

Bei minus 13 Grad kamen die ersten Besucher bereits gegen 4:30 Uhr in die Volkssternwarte, um die totale Mondfinsternis zu beobachten. Das Wetter spielte mit, so dass der Verlauf der Mondfinsternis bis zum Monduntergang zu sehen war. Die nächste totale Mondfinsternis, die in unseren Breiten vollständig zu sehen ist, können wir erst am 20. Dezember 2029 beobachten.

Totale Mofi 2019 0121

Valentinstag 2019

In einem Monat ist Valentinstag. Wir bieten am 14. Februar um 20 Uhr eine Veranstaltung für alle

Verliebten im Planetarium an. Kartenbestellung ist erforderlich.

Valentinstag 2019

Jubiläumsjahr 50 Jahre Sternwarte Drebach

Was bringt uns wohl das neue Jahr 2019? Dem Zeiss Planetarium und der Volkssternwarte Drebach beschert es auf jeden Fall zahlreiche Höhepunkte.

Die Volkssternwarte Drebach feiert 2019 ihr 50-jähriges Jubiläum. Das wird mit besonderen Ereignissen in jedem Monat gefeiert. Seien Sie gespannt, welche Premieren, Aktionstage u.v.m. auf Sie warten. Denn insbesondere unseren Besuchern, Förderern, Sponsoren und freiwilligen Unterstützern verdanken wir das Bestehen und die Entwicklung unserer Einrichtung.

Was wir heute als Zeiss Planetarium und Sternwarte kennen, begann 1969 als Schulsternwarte auf dem Gelände der Oberschule Drebach dank des Engagements von Karlheinz Müller. Diese erfuhr 1974 eine Erweiterung, bevor sie mit der feierlichen Einweihung am 1. Juni 1986 in ein neues Gebäude mit Planetarium umzog.

Seit 1997 bereichert eine Beobachtungskuppel mit 50cm-Spiegelteleskop den Sternwartenbetrieb und 2009 kam ein weiteres, gleichgroßes Spiegelteleskop hinzu. Für das Jubiläumsjahr 2019 ist die Modernisierung der Teleskopsteuerungstechnik vorgesehen.

Wir freuen uns darauf, Sie in diesem für uns ganz besonderen Jahr 2019 begrüßen zu dürfen.

 

Karte 2018 klein